Stadtfest Tag des Telefons 2016, Verkaufsoffener Sonntag
Sonntag, 22. Mai 2016

Friedrichsdorfer Stadtfest "Tag des Telefons"

Philipp Reis und seine Frau

Bild: Philipp Reis und seine Frau - dargestellt durch unsere Stadtarchivarin Dr. Erika Dittrich und Jörg Wohlrab stellen sich auch 2016 ganz ins Ziel des Stadtmarketings.

 

Am 22. Mai 2016 findet das Friedrichsdorfer Stadtfest "Tag des Telefons" in der gesamten Friedrichsdorfer Innenstadt statt, organisiert von der Stadt Friedrichsdorf und Aktives Friedrichsdorf.

An diesem erlebnissreichen Tag werden wieder an vier Schwerpunkten in der gesamten Innenstadt, am Landgrafenplatz & Hugenottenstrasse, am Houiller Platz, im Taunus Carré und im Philipp-Reis-Haus eine Vielzahl einzelner Aktivitäten zum Mitmachen, Bestaunen und Genießen einladen.
Der Tag des Telefons 2016 findet wiederum mit einem verkaufsoffenen Sonntag, den 22. Mai 2016 statt.

Und darauf kann man sich bereits freuen: Rund um das Philipp-Reis-Haus war-ten zahlreiche Aktionsbereiche mit Angeboten, die Kindern und Erwachsenen Spaß machen. Hier werden Geschichte und Wissenschaft greifbar. Man kann bei Experimenten mitmachen oder His- torisches in unterhaltsamem Umfeld entdecken.

Die 1970er-Jahre sind in diesem Jahr der Ansatzpunkt für die weiteren historisch ausgerichteten Aktivitäten und werden ebenso informativ und unter-haltsam am Landgrafenplatz und in der Hugenottenstraße mit einer optischen Zeitreise wieder ins Gedächtnis gerufen. Eine Bühne mit attraktivem Unterhaltungsprogramm und jede Menge kulinarischer Schmankerln runden das Angebot ab.

Am Taunus Carré sorgt eine Plattenparty für Stimmung. Die Musik der 1970er Jahre wird sicher noch vielen im Ohr sein und zur Plattenparty können die Besucher ihre Musik auf den alten Vi-nylscheiben mitbringen und die Lieblingstitel zu Gehör bringen. In der Mall selbst gibt es wieder viel zu bestaunen: Ausstellungen in den Schaufenstern der ansässigen Filialisten setzen die 1970er- Jahre unterhaltsam ins Bild und die Prä- sentation des Jugendprojektes „Klick“ zeigt, dass Geschichte alles andere als langweilig ist, wenn man sie richtig aufbereitet.

Am Houiller Platz dreht sich dann alles um künstlerische Aktivitäten, an denen übrigens auch die Kinder Spaß haben werden. Derzeit ist geplant zu einer Mal- Aktionen vor Ort einzuladen. Im Rahmen des Kunstkreis-Projektes: „Durch Malen zur Integration“, können Kinder die Kinder aus anderen Kulturkreisen kennenlernen. Eine extra für den Tag des Telefons zusammengestellte Kunstaussstellung, die durch den Kunstkreis vorbereitet wird, wird auch noch in der Woche nach dem „Tag des Telefons“ zu sehen sein. Ein kleiner Kunsthandwerker-Markt rundet diesen künstlerisch- historischen Teil des Telefontags ab.

Aktuell sind noch alle am „Tag des Telefon“ beteiligten Gruppen mitten in der Detailplanung, man darf also gespannt sein und sollte sich schon heute den 22. 5. für einen Besuch in Friedrichsdorf reservieren. Der Eintritt ist natürlich überall frei und die Parkgebühren spart man an diesem Einkaufssonntag in Friedrichsdorf natürlich auch.

Ort Innenstadt
  • Ausblick auf die Skyline von Frankfurt am Main
  • ADDITIVE GmbH
  • Goldschmiede Beate Schellhas
  • Friedrichsdorf vor dem Taunus
  • Ausblick auf die Max-Planck-Straße 11
  • Ausblick auf die Max-Planck-Straße 10
  • Gastronomie in Friedrichsdorf
  • Forum in Friedrichsdorf
  • Hotel Arkadia